Seite auswählen

GWENDOLEN VAN DER LINDE

 

FILMEVITA

Gwendolen van der Linde

*14.02.1989; Stockport, Großbritannien

Gwendolen van der Linde ist freischaffende Filmemacherin und Absolventin des B.A. Studiums „Szenische Künste“ und des M.A. Studiums „Inszenierung der Künste und der Medien“. Sie konzentrierte sich dabei unter anderem auf die Darstellungen von Frauen in der aktuellen Film- und Serienlandschaft, während sie gleichzeitig ihre ersten praktischen Schritte machte und Projekte vom fiktionalen Kurzfilm bis hin zu diversen Auftragsarbeiten realisierte. In ihrer filmischen Arbeit interessiert sie der gesellschaftliche Umgang mit psychischer Erkrankung, das Für und Wider intensiver und dysfunktionaler Beziehungen und die Zersetzung von Klischeebildern. Nach einem Jahr M.A. Studium der Filmregie an der Hamburg Media School, das sie zugunsten der Liebe zum Filmemachen entgegen den Zwängen der Kulturindustrie aufgab, doziert sie seit April 2018 an der Universität Hildesheim und arbeitet an der Umsetzung des nordmedia geförderten Kurzfilms nach eigenem Drehbuch, „Fegt Uns Weg“, in dem sie selber auch die Hauptrolle spielt – ganz nach den filmischen Vorbildern Lena Dunham, Xavier Dolan und Miranda July. Sie lebt und arbeitet in Berlin (auch wenn sie Hamburg viel besser findet ;)) und liebt neben dem Filmemachen ihre Katzen, Sizilianischen Lifestyle und Rotwein in rauen Mengen.

FILMISCHER LEBENSLAUF

SELBSTDARSTELLUNG

BILDUNGSWEG

10/2016 – 07/2017  – Master of Arts – Filmregie

Hamburg Media School

 

10/2014 – 09/2016 – Master of Arts – Abschluss in „Inszenierung der Künste und der Medien“

Stiftungsuniversität Hildesheim

 

08/2011 – 06/2012 – Erasmus Aufenthalt

„DAMS“; Universitá degli studi; Bologna

 

10/2009 – 09/2014 – Bachelor of Arts-Abschluss in „Szenische Künste“ 

Stiftungsuniversität Hildesheim

 

2014 – 2016 – Stipendiatin des Deutschlandstipendiums

Praktische Erfahrungen

04/2016 – 07/2016 – Leitung eines Projekts im Rahmen des Projektsemesters:

„Sich Aussetzen: Peinlichkeit und Selbstherabsetzung in Selbstinszenierungen“ mit Aufführung

Universität Hildesheim

 

10/2015 – 03/2016 – NDR – Online Assistenz

NDR-Hannover

 

08/2015 – 12/2015 – Leitung einer Smartphone-Video Schul-AG

Agentur Cluster, Hildesheim

 

09/2015 – Seminarleitung zur Filmherstellung

Summer School Filmbildung

 

10/2015 – 09/2016 – Betreuung der Premiere Adobe Pro Schnittplätze

Hilfswissenschaftliche Mitarbeit Uni Hildesheim

 

2013 – 2016 – Herstellung Kurzfilme im Rahmen des Studiums unter Leitung von Regisseur Uwe Schrader

 

10/2014 – 12/2014 – Praktikum beim Internationalen Kinderfilmfestival Chicago

 

06/2013 – 09/2013  – Praktikum bei Lokalhymnen Musikvideoprojekt von 25films, Berlin

FILmprojekte (Auswahl)

05/2018 – Maskenball, Kurzfilm (HMS)

Buch und Regie

 

01/2016 – Amok/Koma, Kurzfilm

Buch, Regie, Schnitt

 

06/2015 – Utopival Mitmachkongress, Dokumentation und Interviews

Regie, Schnitt

 

06/2014 – Die, die Welt bedeuten, Kurzfilm

Buch, Regie, Schnitt, Produktion

 

03/2014 – Play it again, sistergold, Musikvideo,

1.Platz Summerwinds Saxophonfestival Münster

Buch, Regie, Schnitt

 

05/2013 – BalzWalz, Kurzfilm auf 16mm

Buch, Regie, Schnitt